Menü

1. Zukunftswerkstatt von WERTvoll im Wurzener Land!

Umsetzung! Über 90 Menschen begeistern sich für die Potentiale der Region Leipzig & Wurzener Land!

Die 1. Zukunftswerkstatt des Projekts WERTvoll am 28.11.19 im Stadthaus Wurzen war ein voller Erfolg! Etwa 100 Menschen aus den Bereichen Landwirtschaft, Lebensmittelwirtschaft, Handel, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung wagten den Blick in eine nachhaltige Zukunft der Region Stadt Leipzig und Wurzener Land.

Schon bei der Anmeldung bekamen die Teilnehmenden ein Boardingticket in die Zukunft. Durch eine Zukunftsschleuse betraten sie den Plenarsaal und begaben sich mental auf die Reise in das Jahr 2030, um im Tagesverlauf auf die erfolgreichen Schritte seit dem Jahr 2019 zurückzublicken.

Dr. Anett Richter vom wissenschaftlichen Begleitkreis WERTvoll führte als gebürtige Leipzigerin durch die Zukunftswerkstatt. Nach den herzlichen Grußworten und der prägnanten Vorstellung des Projekts durch die Bürgermeister Bernd Laqua der Gemeinde Bennewitz und Thomas Pöge der Gemeinde Thallwitz, präsentierten lokale Akteure aus den verschiedenen Bereichen ihre Perspektiven für eine WERTvolle Region. Wie kann die Zukunft aus Sicht der Landwirtschaft, des produzierenden Gewerbes, der Jugend und des Handels gestaltet werden und welche Wünsche gibt es diesbezüglich? Claudia Friedrich von der Heldenküche stellte beispielsweise die Perspektive des Ernährungsrates Leipzig dar und sorgte mit Ihrem Team für das passende kulinarische Angebot während der gesamten Veranstaltung. Mit dem heldenhaften Catering wurde gezeigt, wie die Verarbeitung von regionalen Lebensmitteln wunderbar schmackhaft und vielseitig gestaltet werden kann.

Die Umsetzung steht im Vordergrund!

Im Anschluss folgte der Hauptteil des Tages mit der Arbeit in thematisch unterschiedlichen Werkstätten. An sieben Tischen wurden die verschiedenen Themenbereiche des Projekts bearbeitet und aus der Perspektive des Jahres 2030 konnten in drei Phasen (Kritk-, Visions- und Umsetzungsphase) konkrete Handlungsschritte identifiziert werden. Konzentriert und kreativ gingen die Teilnehmenden zu Werke und erarbeiteten interessante Ergebnisse:

Der Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten, die Integration von landwirtschaftlichen Themen in die Bildung, die Vernetzung von Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel sowie die Anerkennung von Ökosystemleistungen als Produkte waren dabei einige der genannten Möglichkeiten.

„Eine tolle Veranstaltung! Solche Treffen sollte es wirklich regelmäßig geben!“ zeigte sich ein Bäcker aus der Gemeinde Bennewitz begeistert.

Abschließend wurde das Thema Stadt-Land-Beziehung noch einmal auf der Bühne erörtert. Uli Mayer-Johanssen von der gleichnamigen Uli Mayer-Johannsen GmbH, Lutz Simmler vom Geopark Porphyrland und Christoph Runst, Klimaschutzmanager der Stadt Leipzig kamen zu dem Ergebnis, dass es nicht an Erkenntnissen mangelt, sondern dass die Wege zur Umsetzung einer nachhaltigen, ekeltauglichen Zukunft nur selten wirklich konsequent eingeschlagen werden.
Mit der Zukunftswerkstatt in Wurzen sind das Projektteam und die Menschen aus der Region einen großen Schritt in Richtung „WERTvolle Region“ gegangen und haben jene konsequente Umsetzung in den Fokus gerückt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und Organisator*innen für die gelungene Veranstaltung!

Link zur Webseite der Stadt-Land-Partnerschaft WERTvoll:
https://wertvoll.stoffstrom.org/

Impressionen:

 

  Scroll to Top