WERTvoll zu Gast bei der Roadshow-nachhaltige Entwicklung!

Am 20. März 2019 stellte sich das Projekt WERTvoll, im Rahmen der Regionalkonferenz „Roadshow Nachhaltige Entwicklung“, den kommunalen Vertretern aus der Region Leipzig sowie aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor. Mit der „Roadshow“ präsentiert das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Forschungsergebnisse aus der Nachhaltigkeitsforschung direkt den kommunalen Entscheiderinnen und Entscheidern bzw. deren Vertretern. Die Forschungsergebnisse bilden einen Werkzeugkasten für gewinnbringendes nachhaltiges Management der Ressourcen Land, Wasser und Energie. Kommunen können solche Modelle anschließend selbst praktizieren.

Im Rahmen des Themenblocks „Dringlichkeit und Handlungsmöglichkeiten – Wege zur Umsetzung ressourceneffizienter Landnutzungsoptionen“ zeigte Frank Wagener (IfaS) vom Verbund WERTvoll, wie Umweltleistungen mit einer lohnenden Landbewirtschaftung einhergehen können.

Dr. Bernhard Wagner vom Wassergut Canitz GmbH ging anschließend darauf ein, wie im Projekt WERTvoll die Trinkwasserqualität durch eine ökologische Landbewirtschaftung gefördert und gleichzeitig ein MehrWert in ökologischer aber auch ökonomischer Hinsicht auf den landwirtschaftlichen Flächen erzielt werden.

Ferner berichtete Dr. Niels Kohlschütter von der Schweisfurth Stiftung wie eine WERTvolle Stadt-Land-Partnerschaft durch eine regionale Vermarktung der in Trinkwasserschutzgebieten produzierten Lebensmittel aufgebaut wird. Durch eine starke Einbindung der ländlichen und städtischen Bevölkerung werden wirtschaftliche und ökologische Erfolge in der Stadt Leipzig und dem Wurzener Land erzielt.

Christian Schlattmann von der Daber & Kriege Halle GmbH zeigte den Teilnehmern der Roadshow beispielhaft am Autobahnneubau der A39 in Niedersachsen, wie auch zukünftig im Projekt WERTvoll die Multifunktionalität naturschutzrechtlicher Kompensationsmaßnahmen gemeinsam mit der Landwirtschaft und den Kommunen umgesetzt werden kann.

Die „Roadshow“ bringt Best-Practice-Beispiele wie z.B. WERTvoll für ein nachhaltiges Management von Ressourcen durch die Kommunen. WERTvoll bietet Lösungen für die Land- und Flächennutzung, Wasserwirtschaft und erneuerbare Energieversorgung. Damit kann eine Grundlage nachhaltigen Managements in Kommunen erarbeitet werden, wodurch neue Wirtschaftsmodelle, zusätzliche Arbeitsplätze und eine nachhaltige Zukunft gestaltet werden können.

Mehr Informationen: www.roadshow-nachhaltige-entwicklung.de; www.fona.de/de/roadshow-nachhaltige-entwicklung-22343.html. Die Roadshow kompakt in einer Multimedia-Reportage: http://geschichten.ptj.de/heimat-nachhaltig

Link zur Webseite der Stadt-Land-Partnerschaft WERTvoll: https://wertvoll.stoffstrom.org/